Sonntag, 22. November 2015

DurchgreiftaschenTUTORIAL

Nach meinem Anton mit Durchgreiftasche zeige ich euch nun, wie versprochen, wie es geht.
Das ist unser Ziel:


Du schneidest den Anton, oder welchen Pulli/Hoodie auch immer, erst einmal nach Schnittmuster zu.
Jetzt nimmst du dir noch einmal den Schnitt und markierst dir die runde Eingrifföffnung. Die Größe ist natürlich abhängig von den Händen, die durchschlüpfen wollen, und deinem Geschmack.


Ich habe mir einfach meine Nadelblechdose gegriffen und ein wenig mit der Größe gespielt, wie du auf dem Fotos erkennen kannst. Die passigste Öffnung schneidest du dir nun am Schnittmuster aus. Achtung: Wenn dein Anton am Bauch einen Saum haben soll, musst du die Tasche oberhalb des eingeschlagenen Saums wählen. Also mind. 5cm oberhalb der Schnittmusterunterkante.


Um zu berechnen, welche Länge dein Saumstreifen für den Taschenausschnitt haben muss, misst du die Länge der Strecke des Taschenausschnitts. Nimm dazu ein elastisches Schneiderlineal und mit ein bisschen Übung gelingt das mit einem normalen Lineal aber ebenso. Die Länge notierst du die am Schnittmuster.


Der Saumstreifen muss kleiner sein, als der Taschenausschnitt selbst, namlich nur 85% der Länge haben. Darum multipliziere deine gemessene Länge nun mit 0,85.


Dein Ergebnis rundest du nach mathematischen Regeln, der Millimeter ist hierfür nicht entscheidend. Bei mir ergab es eine Länge von 14 cm. Hier rechnest du noch deine Nahtzugabe rechts und links dazu. Für die Dicke deines Saumstreifens wähle dir 3-4 cm (ohne weitere NZ). Ich habe 3 cm gewählt und habe die 110 genäht. Die Breite ist Geschmackssache, du entscheidst. In diesen Maßen (bei mir 15 x 3 cm) schneidest du dir nun 2 Saumstreifen in elastischem Jersey oder Bündchenstoff deiner Wahl zu.


Nun schneidest du die Einfrifftaschen im Vorderteil deines Antons oder Hoodies ohne Nahtzugabe aus.


So.


Jetzt benötigst du eine Tascheninnenseite. Schneide also dein Anton- oder Hoodievorderteil im Stoff deiner Wahl (nochmal Antonstoff, aber auch Kombinationen sind möglich, schließlich blitzt der Stoff an den Taschen ja sichtbar durch) bis in einer Länge bis 5 cm oberhalb des Tascheneingriffs noch einmal im Stoffbruch zu. Tascheneingriff aber nicht wieder mit ausschneiden.


Jetzt hast du alle benötigten Teile.


Die Saumbündchen faltest du in der Länge links auf links auf die Hälfte und steckst die Enden und die Mitte mit Nadeln ab. Am Taschenausschnitt selbst markierst du dir auch die Mitte mit einer Nadel.


Nun steckst du die Bündchen erst an den Enden und dann an den Mitten am Antonoberteil fest.


Zum sicheren Nähen steckst du nun auchzwischen den Nadeln mittig noch mit einer weiteren Nadel fest. Da die Bündchen kürzer sind, als der Ausschnitt, gelingt dir das, indem du das Bündchen auf die Länge des Ausschnittes dehnst.


Jetzt nähst du beides mit einer Jerseynadel und Jerseystich oder einer Overlock aneinander. Wichtig ist dabei, dass du das Bündchen beim Nähen leicht unter Spanung auf die Länge des Taschenausschnittes spannst.


Soweit.


Nun werden die Nähte des Saums noch am Vorderteil fixiert. Stecke dazu die Nähte am Anton wie auf dem Foto ab ...


... und steppe beide Strecken ab.


Jetzt ist die Innentasche dran. Lege dazu beide Teile links auf rechts wie auf dem Foto aufeinander...


... und stecke alle Seiten mit Quernadeln am Vorderteil fest. Auf die Enden der Taschenbündchen musst du dabei besonders achten, damit nach dem Zusammennähen alles symetrisch ist.



Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. A) Du steppst die obere Naht der Tascheninnenseite mit einem Coverlock oder Jerseystich ab. Dann ist am Ende alles fest, die Naht sieht man dann vorn quer auf dem Anton. oder B) du verzichtest auf diese Naht. Ich habe nur eine 110 genäht (kurze Strecke) und wollte keine Vordernaht haben, so habe ich die einfach gelassen. Die Tasche ist nun oben offen. Was der Funktionalität (es sei denn, es sollen Kastanien gesammelt werden) keinen Abbruch tut.
Danach schließt du die Seitennähte deines Antons.


Soweit. Du ziehst nun alle Nadeln bis die der Unterkante. Abhängig von deiner gewünschten Saumvariante folgt nun noch der Saum...


Und fertig ist dein Anton mit Durchgreiftasche. Viel Freude beim Nachnähen!



Liebst,
Do

1 Kommentar:

  1. Hui, tolle Anleitung! Vielen Dank. Nur bin ich mir nun grad nicht mehr so sicher, ob ich eine Tasche will. Christopher

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt auf deinen Kommentar, danke!