Donnerstag, 27. Oktober 2016

Und nun die zweite Hälfte: Designbeispiele aus meinem Probenähen zu Alva!

Wie versprochen reiche ich euch heute noch den zweiten Teil aller Probenähbeispiele zu meinem Sommerimmerkleid Alva. Bunt, vielfältig interpretiert, schön. Lasst es euch gefallen! Am Ende zähle ich wieder alle Probenäherinnen auf, so dass ihr gern einmal auf ihren Seiten stöbern und sehen könnt, was sie selbst zu Alva sagen. Das Probenähen habe ich ja ziemlich zur letzten sommerlichen Möglichkeit gestartet: unsere Sommerferien waren schon durch, mancherorts starteten sie erst. So war mir schon klar, dass bestimmt weniger Probenäherinnen dabei sein können, Urlaub und Entspannen und nichts müssen ist wichtig. Und dennoch haben sich so viele meiner Näherinnen gefunden. Haben noch in der Woche vor dem Sommerurlaub zwischen Koffern genäht (damit das Kleid mit in den Urlaub kann, klar! ;o)), haben mir aus dem Urlaub SommerimmerkleidAlvaFotos geschickt und hatten so viel Freude dabei. Alles, damit das Kleid noch zum Ende des Sommers zu euch kann. Genial, oder? Ich danke euch, Ihr tollen Nähmädels, ihr begeistert mich!

Auf den Fotos seht ihr bis auf eine Variante (Martina, 3.Foto) noch überall die sommerliche Schalvariante. Und eine #Anni hat sich auch dazwischen gemogelt, ist ja gut so, gehört ja zusammen. ;o)














Martina von Girafanten
Gina von Goldlockengina
 Ruthild
Sandra von Stoffverzückt 
Sandra von Wiwiyourbestfriend
 Sonja
Suse von Tily´s DIY
Svenja von Suschblog

So, und beim nächsten Mal bin ich wieder dran! ;o)

Auf bald!
Eure Do

 

Sonntag, 23. Oktober 2016

Und weiter geht´s: #Wintermantel Sew Along Teil 3!

Draußen herbstet es manchmal schon empfindlich kalt. Meist komme ich morgens noch mit Blazer aus, aber ich spüre, ich brauche was Wärmenderes. Was bin ich froh, dass ich mich von Elke von Elle Puls anstecken lassen habe, mit meinem Mantelprojekt zu beginnen. Sonst hätte ich es ziemlich sicher noch weiter vor mir her geschoben. Und wenn es dann schon kalt ist, bin ich ja dann einfach nicht so schnell. So bin ich also sehr guter Dinge: mein Mantel hat sich wunderbar voran entwickelt. Soll ich mal ein bisschen zeigen?


Hehe, sieht schon vielversprechend aus, oder?, ich stecke schon drin! Und mit jedem weiteren Schritt und seit den ersten Anproben zieht mich riesige Vorfreude weiter voran. Noch liegt Einiges an Arbeit vor mir und ganz glücklich bin ich auch nicht in jedem Punkt, aber ich erzähle der Reihe nach.


Ich habe nun alle Teile des Außenstoffes gut vernäht. Alles passt, ist lang genug, ich freue mich riesig. Auch die Ärmel sind genau richtig und genau richtig lang, wunderbar! Am Meisten liebe ich die Taillierung und die Kapuze, wundervoll!


Ich habe aber nicht nur den Außenstoff, sondern auch das wärmende Wollinnenfutter fertig genäht. Dabei habe ich alle Teile der Kapuze, Rücken-, Frontteile und Ärmel des Futters und Außenstoffes erst einmal für sich zusammengefügt. Die Nähte des Futters habe ich dabei, damit sie nicht Volumen bringen, einfach platt abgesteppt. Danach habe ich bei den Verbindungsnähten von Vorder-, Rücken-, Kapuze und Ärmel Außenstoff und Futter übereinander gelegt zusammengenäht. Komplizierte Formulierung für einen simplen Vorgang. ;o)


Die Ärmel sind genau richtig lang und die Länge des Mantels selbst ist mir auch optimal: Winterröcke sind bei mir etwas länger als dieser süße Jeansy und werden noch darunter hervor lugen.


Einzig in der Kapuze habe ich den Futterstoff schon eingefügt. Weil ich so gespannt war, wie es aussehen wird! Für die Kapuze habe ich mir ein altes Reststöffchen aus dem Nachlassfundus meiner lieben Oma gewählt. Sie hat auch unheimlich viel genäht und entsprechend groß waren die Stoffschatzberge. Diesen mag ich unheimlich: ein beigefarbener Baumwollstoff mit Blümchenlochstickerei. Eine Blende habe ich dem Futterstoff auch verpasst, sieht schöner aus, finde ich. Was sagt ihr?


Und nun habe ich aber nich einen Punkt, der mich noch ein bisschen den Kopf wiegen lässt: Ich habe im Schnitt ja meinen Ausschnittbogen von Anni und Alva eingearbeitet, weil ich den so mag. Nun habe ich aber alles aus dem einen Wollstoff genäht. Weil: sollte ja nicht so doll auffallen, kein zu alternativer Mantel, er glitzert ja nun schon. Jetzt wo er genäht ist, kratze ich mich aber doch am Kopf: sieht fast aus, als könnte er aus einem Geschäft sein. Schade irgendwie. Es peppt noch nicht so richtig. Darum überlege ich, ob ich nicht doch das Ausschnittbogenstück wieder heraustrenne (oh weh!) und mir lieber Eines aus diesem farblich sehr perfekt passendem Hosenstoff einsetze? Schöne Knöpfe dazu hätte ich dann auch, die passen nämlich nicht so recht auf den Glitzer.

So habe ich beide Varianten mal fotografiert und würde mich sehr über euren Rat freuen: Was findet ihr schöner? Wie soll ich ihn nähen?

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen und bin sehr gespannt, was ihr zu allem sagt!

Ein schöne Woche euch allen!
Eure Do

verlinkt auf MMM

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Weitere Ergebnisse aus dem Probenähen zum Sommerimmerkleid Alva

Nach dem herrlichen Auftakt vom letzten Mal zeige ich euch nun den zweiten Teil aller Ergebnisse meiner Probenäherinnen aus dem Probenähen. Es waren wieder besondere und schöne Wochen für mich: weil ihr lieben Nähmädels so fröhlich an die Arbeit geht, so konstruktiv und ehrlich Knackpunkte ansprecht, so fröhlich miteinander umgeht, so treu mehrere Versionen testet und euch so viel Mühe gebt, ein gutes Ergebnis zu präsentieren. Ich war wieder sehr berührt davon und danke euch von Herzen für eure Unterstützung! Ohne euch wäre Prachtkinder nicht möglich, ich juble euch zu und freue mich schon auf das nächste Mal!

Weil die Fotos so stark sind diesmal, lasse ich alle Erklärungen weg und zeige euch ohne Worte alle Nähbeispiele in alphabetischer Reihenfolge. Am Ende findet ihr noch eine Auflistung aller Blogs und links für euch zum Stöbern. Ich empfehle euch, euch lieber anzuschauen, was die Mädels auf ihren Blogs oder fb dazu erzählen. Und nun viel Freude, hier sind sie:


Anne.

Christiane.


Damsi.


Doreen.

Jana.


Kerstin.



Kerstin.


Kirstin.

Lisa.

Manu.

Was sagt ihr zu den Varianten?

Ich verrate euch was: Ich skrolle hier nämlich immer wieder die Fotos rauf und runter, weil ich diese Fotos so gern sehe. Diese fröhlichen und schönen Frauen an in ihren eigenen Kreationen. Alle Figurtypen und jede so schön für sich. Und dann diese tolle Klamotte, die ich so liebe, so vielfältig ausprobiert und interpretiert. Ich liebe meine Arbeit! ;o) Und das sind sie, meine treuen Unterstützerinnen:

Anne
Christiane von Ranelabel
Damsi
Doreen von orneedd
Jana von simply-january
Kerstin von nähzirkus
Kerstin von mitnadelundfaden
Kirstin
Lisa von ellafabrics
Manu von creativträume

Die andere Hälfte zeige ich euch kommende Woche.
Eine schöne Woche euch!
Eure Do

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Löwen im sächsischen Nationalpark!


Das Wetter war herbstlichherrlich und so haben wir uns in unseren geliebten Nationalpark aufgemacht und einen für die Kinder neuen Gipfel erkundet: den Lilienstein. Oben angekommen erwartete uns ein beeindruckender Ausblick und wärmende Sonne, wir zogen unsere Regenschutzverkleidungen ab und plötzlich blickten uns viele freche und ein müder Löwe an!


Wie ich Lillemo´s Löwe Bo von Lillestoff liebe, habe ich euch ja schon mal erzählt. Nun ist der Sommer vorbei, das heiß geliebte Shirt in der Aufhebekiste verstaut, aber ein Herbst und Winter ohne den süßen Löwen war einfach nicht vorstellbar.


So habe ich ein bisschen überlegt, was ich am liebsten für den kleinen Kerl mag: Bo erstmal. In Raglan. Und am Allerliebsten noch mit huscheligem Schal. Huschelig reicht aber nicht, er soll auch lässig sein, und cool, uha! ;o)


So also gedacht und getan: Rücken und Front im Lieblingsjersey. Ärmel in Schoko, weil ihm das so gut steht. Die Bündchen in dunklem braun.


Den Kragen hab ich gefüttert und vorn um 10 cm überschlagen. Die Überschläge habe ich mit dem Kordelsaum aneinander befestigt.
Kleine Lederstückchen passen gut dazu und halten die KordelÖse gut fest. Und weil ich keine farblich passende Kordel da hatte, hab ich mir das Jersey der Bündchen zur Kordel gerollt.


Schön, oder? ;o) Das wilde Kerlchen mag ihn sehr gern. Auch, obwohl keine Taschen dran sind, ich wollte die Löwen nicht minimieren. Taschen bekommt einfach das nächste Shirt. ;o)


Und so sieht es hier bei uns aus. Wunderbar, oder? So geht sächsisch. ;o)))


Lieben wir! Erobern wir mega gern! ;o)

Bis zum nächsten Mal!
Eure Do

Schnitt:    Raglan-Shirt Snouty Creature aus der Ottobre 4/2011, den gab es schon mal hier
                diesmal bisschen abgewandelt mit Kragen
Stoff:        Löwe Bo von Lille von ttf

 verlinkt bei made4boys und aws

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Probenäh-Designbeispiele: der Auftakt!

Heute zeige ich euch endlich erste Einblicke in meine Probenäh-Designbeispiele für mein #Sommerimmerkleid #Alva.
Reichlich verspätet mitten im Sommer, in manchen Landesteilen sogar mitten in den Sommerferien habe ich mein Probenähen zu Alva gestartet. Mit etwas Sorge, weil vor dem Sommerurlaub oder mitten in den Ferien eigentlich niemand noch diesen Probenähaufriss zusätzlich braucht oder sich zumuten sollte. Trotzdem habe ich meine Anfrage in die Runde geworfen. Und sie haben sich gemeldet, mit Freuden und zahlreich! Und haben wieder teilweise am nächsten Tag schon begonnen, kurz vor dem Urlaub noch eingeschoben, wollten es wissen und meine Alva unbedingt tragen. Danke, ihr Lieben! Ich habe mich so darüber gefreut, eure Ungeduld im Vorfeld und eure Begeisterung dabei war wunderbar.
Drei meiner lieben Probenäherinnen wohnen in Kassel, meiner alten Heimat. Liebe Freundinnen, Ruthild, Damsi und Anne. Wir haben viel Leben miteinander gelebt, uns verbinden viele Erlebnisse, geteiltes echtes Leben, 10 Jahre. Heute sehen wir uns viel zu selten, aber wenn ich ein neues Klamöttchen fertig habe, sind die dabei, meine wunderbare Unterstützung!
Für das abschließende Designshoot haben sie sich spontan an die Orangerie verabredet und sogar noch den Fotografen Roman eingeladen. Heraus gekommen sind diese herrlichen Fotos für euch!
 



Herrlich, oder?




Alle drei haben keinen Blog, darum kann ich euch keinen Link anbieten. Aber wenn ihr ihnen hier einen Kommentar hinterlassen wollt, werden sie ihn lesen.
Und natürlich habe ich noch mehr wunderschöne Fotos für euch, kommende Woche!

Eine schöne Restwoche wünsche ich euch!
Eure Do

Schnitt:                    Sommerimmerkleid Alva von PRACHTKINDER

Nähprachtmädels:   Ruthild, Damsi und Anne (von links)
Fotos:                      Roman Jäger Fotografie, vielen Dank dir, Roman!