Donnerstag, 25. Mai 2017

Schnittmusterurlaub, die Zweite!


Ihr Lieben, ich habe heute ein ähnliches Foto wie letztes Jahr für euch. Und das ist Absicht. Aber das entscheidende Detail ist anders. (ja, ich habe diesmal ein Gesicht, es guckt leider nicht so lässig, wie geplant, das meine ich aber nicht ;o))
Genau an dieser Stelle habe ich euch letzten Jahr von einem Schnittmusterauszeitwochenende an einem See in der Oberlausitzer Teichlandschaft erzählt und euch meinen Chino einfach mal Kopf gestellt. Also welches Detail könnte diesmal verändert sein?

Dieses Jahr bin ich wieder zu meinem vertrauten Rückzugsort, habe mir mein Probenähen zu meinem Blütengürtel Leilani eingepackt und mich in die Ruhe verzogen. Einmal im Jahr 3 Tage ganz in Ruhe durcharbeiten, wandern gehen, Weite atmen, Stille genießen. Bei allem Trubel und geforderter Aufmerksamkeit in meinem Alltag tun mir diese Stunden unheimlich wohl. Mit dabei war aber diesmal mein wundervolles, fröhliches, wachsames und unheimlich ideenreiches Probenähteam (nur digital, nicht in echt) und gemeinsam haben wir für euch weiter getüftelt und zusammengestellt. Und nun ist das ebook fast ganz fertig, ganz vollgepackt mit allerschönsten Nähbeispielen und zusätzlichen Umsetzungsmöglichkeiten und wir haben noch eine Neuerung verschnürt: das gab´s noch zu in einem PRACHTKINDER-ebook. Aber das verrate ich euch erst beim nächsten Mal. (ich mache euch ein bisschen gespannt, das ist Absicht ;o))

Aber jetzt noch einmal zum Detail: aufgefallen???
Armebeine kucken raus, Foto ist schräg, seltsamer Blick? Ja.

Aber es ist das Andere. Kann man nicht so gut erkennen? Ich drehe mich nochmal um und zeig´s euch:





Der Mini ist ein Anderer. Es ist mein neuer Minirock.
Eigentlich gibt es ihn schon lang bei mir im Schrank und ich trage und liebe ihn wie meinen Chino. Er ist ein bisschen verspielter, femininer noch, in der Schnittform und im Tragegefühl aber sehr ähnlich. Lieblingsstück also. Darum habe ich euch im letzten Herbst schon als Mehrgrößenschnitt gesetzt (es gibt Gründe, warum es so still war ;o)) und jetzt könnte damit was werden. Wenn ihr ihn mögt natürlich nur. Sonst freue ich mich einfach weiter alleine dran. ;o)

Darum bin ich nun ganz groß gespannt auf eure Meinung: Gefällt er euch? Was gefällt euch? Soll ich euch ein Ebook gestalten? Dem liebsten Probenähteam wieder Arbeit aufhalsen?

Und für den Fall, dass er euch gefällt: Erst den neuen Minirock oder erst Kleid Malia?

Ich freue mich sehr über eure Rückmeldung und danke euch für eure Unterstützung, die ihr mit damit in meinen Projekten seid. Und weil digital danken ein wenig eingeschränkt ist, danke ich euch auf die Weise, die geht: mit ein paar Impressionen aus meinen drei Rückzugstagen.





Liebst, 
eure Do

Schnitt:     Minirock von PRACHTKINDERcoming soon?
Stoff:        graublauer leichter Jeansköper.

Verlinkt bei Rums

Kommentare:

  1. Liebe Do!
    Mich wundert es, dass du noch so toll Handstand machen kannst! Ich traue mich nicht mehr 😁 Der Rock ist fein! Ich mag die Passe vorne sehr! Und Taschen sind eh immer gut.
    Also, wenn es nach mir geht, dann gerne erst den Rock. Aber vielleicht mögen andere ja lieber erst das Kleid...
    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Bilder! Oberlausitz ist immer gut, die alte Heimat. :-) Eine Auszeit ist auch eine prima Idee. Das gibt Energie für den Alltag. Deinen Handstand bewundere ich übrigens ebenfalls staunend. Ich trau mich auch nicht mehr, obwohl ich zu Schulzeiten Bodenturnen sehr mochte. Es gab seitdem halt Wichtigeres. :-)
    Der Rock ist wirklich schön. Dieser weibliche Touch durch die runde Passe gefällt mir gut, und Taschen schaden nie. Ich würde durchaus probieren, ob dieses Modell sich mit meiner Figur verträgt, denn der Look ist toll. Was zuerst, egal. Wonach dir ist. Wir machen dann schon mit. :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doro,

    der Rock ist genial <3 Ich würde sagen, erst den Rock ;-) Und wenn du noch jemanden brauchst :-) sehr sehr gerne!!

    LG Ela

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt auf deinen Kommentar, danke!